BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Dienstag, 13. November 2012

Apfel-Ernte 2012

Weil SIE wirklich so richtig gut war!
Weil SIE tatsächlich herausragend gewesen ist!
Weil DAS nicht aller Jahre vorkommt - deswegen, genau deswegen schreibe ich heute mal hier etwas zur Apfel-Ernte im Jahr 2012.

Wir haben alles in allem drei Apfel-Bäume in unserem Garten. Diese Bäume haben wir schon sehr, sehr lange! Sie werden von uns hinreichend gut gepflegt - so zumindest meine diesbezügliche Einschätzung. Sicher könnte man da noch so einiges verbessern und "optimieren" - ja, ganz sicher!

Aber - wir wollen da nichts übertreiben: Der Garten soll unser beider Hobby sein; gleichzeitig ein einzigartig-schönes "Ausflugsziel" darstellen; uns vor allem Spaß, Freude und Abwechslung geben und ermöglichen und unsere vielfältige und vielgestaltige Arbeit und Mühe hin und wieder mit ein paar bemerkenswerten Erträgen "versüßen" und belohnen.

Über die vielen Jahre haben wir die Erfahrung gemacht, dass man besagte ERTRÄGE im Vorfeld nur schwer kalkulieren kann. Es hängt einfach Jahr für Jahr von so einigen Faktoren ab, wie genau sich das Eine oder Andere gestalten wird.
--> Und so ist es jedes Jahr eine echte "Überraschung", was und wie viel wir jeweils erntemäßig aus unserem Gärtchen herausholen können und tatsächlich herausholen!

Für das bald zu Ende gehende Jahr 2012 war es beispielsweise typisch, dass es sehr, sehr viele ÄPFEL gegeben hat. Unsere Bäume glänzten mit unglaublich hohen Früchte-Erträgen.
--> Es waren auffallend viele Äpfel an den drei Bäumen.

Jeder Kleingärtner wünscht es sich ja von Herzen, dass seine Bemühungen im Frühjahr bzw. über die vielen Jahre hinweg - auch tatsächlich mal belohnt werden mögen! Tja, und in diesem Jahr wurden WIR mit einer herausragend-guten Apfel-Ernte belohnt.

So schön und erfreulich das eben Beschriebene auch ist - in solch einem Fall stellt sich auch immer gleich die Frage: Was nun mit dieser Ernte machen, die den aktuellen Bedarf von zwei Peronen um ein Vielfaches übersteigt!?

Da wir erstmals seit Jahren bei bzw. während dieser grandiosen Ernte zu Hause sein konnten und waren, haben wir erstmals dieses wertvolle OBST geradezu bis auf den letzten Apfel ernten können.
Und weil es so viele waren, haben wir in 2012 erstmals ÄPFEL zum Versaften weggeschafft, und zwar mehrmals einige Stiegen voll. Dafür konnten wir im Tausch mehr als 100 Flaschen Obstsaft zu einem sehr guten Preis erwerben. Auch wenn diese Säfte nicht haargenau aus den eigenen und selbst geernteten Bio-, Bio-, Bio-Äpfeln hergestellt worden sind, so sind sie doch über alle Maßen wohlschmeckend, also einfach nur köstlich.

Ja, und natürlich haben wir ÄPFEL in Größenordnungen in den vergangenen Wochen essen können. Aufgeschnitten und manchmal auch noch abgeschält - sind und waren sie "ein Gedicht"!
Zudem habe ich töpfe- und schüsselweise Apfel-Mus gekocht - immer und immer wieder! Weil diese ÄPFEL unwahrscheinlich süß und saftig sind, habe ich so gut wie keinen Zucker zugeben müssen! Ich liebe Apfel-Mus - kann es täglich mehrfach essen.
Ja, na klar, auch Apfel-Kuchen habe ich mehrfach gebacken. Ich habe dazu "gute" Butter verwendet! Ich betone das deshalb, weil ich viele Jahre lang immer (nur) mit Margarine gebacken habe. Jetzt tue ich das nicht mehr: Wenn schon - denn schon!
--> Ja, und MAN hat DAS geschmeckt; ich meine die "gute" Butter hat man schon herausgeschmeckt! Und außerdem --> ES hat geschmeckt - nämlich vorzüglich und nach "mehr"!
Vor ein paar Jahren habe ich uns einen Entsafter gekauft. Also ein Gerät, mit dem man aus rohen Früchten oder aus rohem Gemüse sehr schnell und einfach ganz (tau-)frischen SAFT herstellen kann. Und dieser Saft - er schmeckt einzigartig gut! Allerdings ist dieses "Prozedere" eine ganz schöne "Schweinerei" - das muss und sollte man auch wissen und dabei bedenken.
Aus den Schalen von besagten Äpfeln habe ich übrigens sehr oft APFEL-Tee gekocht. Ich trinke ihn sehr gerne. Da die natürliche Süße unserer Äpfel sehr hoch ist, braucht man diesem Getränk keinerlei Zucker zuzugeben. Zumindest habe ICH das so gehandhabt.

Na ja, ich glaube, ich habe noch nie so viele ÄPFEL in der einen oder anderen Art und Weise verkonsumiert wie in diesem Jahr - im Jahr 2012!
--> Und ich weiß es jetzt schon - SIE werden mir fehlen! SIE sind nämlich fast alle aufgebraucht - auch die paar Kilos, die wir noch hie und da gelagert hatten.
--> Schade, schade, schade! Leider ist nicht in jedem Jahr mit solch einer herausragend-guten APFEL-Ernte zu rechnen. Es wird also wieder ein paar Jährchen dauern ...

*heinka*




















Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Heinka,
Das erste was mir einfällt bei diesen Bericht und Bilder :
Es ist als ob Ihr Mitschurinsche Züchter seid, so schön!
Desweiteren: „Ein Apfel ist eine kleine Apotheke“.
Und was zu sagen von dem Streuselkuchen...
Sehr liebe herbstliche Grüße aus Flandern,
Nadja

Nadja Norden hat gesagt…

Hallo liebe Helga,
Ist meine Zuschrift (von gestern) angekommen oder nicht?
Wenn ja, bitte freischalten! ;-)
Herzliche Grüße,
Nadja

Helga Kallisch hat gesagt…

Hallo liebe Nadja,

erst nachdem Du bei mir angefragt hast, habe ich´s bemerkt, dass es noch Zuschriften von Dir gibt, die ich bislang noch nicht veröffentlicht habe/hatte!

DAS war ein Versehen und keine Absicht! Mein Google-Postfach hat mir Deine Mitteilungen einfach nicht angezeigt!!??

Erst, nachdem ich nochmals ganz speziell danach habe suchen lassen, konnte ich Deine Mitteilungen sehen!!?? Ich habe keine Ahnung, warum und weshalb DAS so gelaufen ist!!??

Nun ist es nicht ausgeschlossen, dass auch noch andere Zuschriften einfach im Web "verschwunden" sind ...

LG

Nadja Norden hat gesagt…

Vielen Dank, liebe Heinka! Bin erleichtert. Es ist selten, aber nicht das erste Mal daß ich es erlebe daß Berichte einfach in Cyberspace verschwinden, (Geburtstagswünsche!) ;-(
Hier ein kleiner Trost: Äpfel aus Tasmanien: http://huonview.blogspot.com
Herzliche Grüße aus Flandern,
Nadja

Helga Kallisch hat gesagt…

Liebe Nadja,

vielen DANK für Deine Antwort!

Ja, das ist schon der "Hammer"!! Aber nun weiß ich es wenigstens, dass auch DAS im Web "passieren" kann - auch wenn mir Selbiges überhaupt nicht gefällt!!

Nur gut, dass DU nachgefragt hast!

LG nach Flandern; auch an Deine Enissa