BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Montag, 26. März 2012

Bismarck-Eiche

Schon seit meiner Kindheit bin ich ein ausgesprochener Liebhaber der Bismarck-Eiche. Diese Kuchenkreation gehört zu meinem unumstrittenen Lieblingsgebäck!

--> Hmmm, ich kann davon einfach nicht genug bekommen...

BISMARCK-EICHE - das ist dieses locker-leichte Gebäck, bei dem der gebackene Teig zusammengerollt wird. Das Pikante dabei ist die sooo superschmackhafte Creme, mit der diese Rolle gefüllt und außen herum bestrichen wird. Den krönenden Abschluss bilden obenauf kunstvoll aufgespritzte Creme-Verzierungen.

Diese wundervolle Creme-Füllung gibt es dabei in ganz unterschiedlichen Varianten; mit ganz unterschiedlichen Geschmacksrichtungen bzw. -zugaben.

Ja, alles in allem ist das ein klasse Leckerbissen, der allerdings auch ein paar nicht zu unterschätzende Kalorien besitzt!

--> Aber, wenn man´s nicht übertreibt und sich DAS nur ab und zu mal gönnt, dann sollte eigentlich nichts Negatives "passieren"!?


Und H I E R ist ein Rezept für eine BISMARCK-EICHE, das ich hier nochmals wortwörtlich einfüge:

"Bismarkeiche

Für den Biskuitteig:
4 Eier
4 El. Wasser
125 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
75 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Messerspitze Backpulver

Für die Füllung:
1 Pk. Schokoladenpudding
80 g Zucker
½ l Milch
180 g Butter

Eier mit Wasser, Vanillezucker und Zucker cremig rühren. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen, sieben und esslöffelweise unterheben nicht rühren. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Umluft 20-25 Minuten backen. Nach dem Backen sofort auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen. Backpapier abziehen aufrollen und kalt werden lassen. Für die Füllung aus Milch, Puddingpulver und Zucker nach Vorschrift einen Pudding kochen. Mit Klarsichtfolie abdecken ( so bildet sich keine Haut ) und lauwarm werden lassen. Butter geschmeidig rühren und den Pudding esslöffelweise unterrühren. Biskuit auseinander rollen, mit einem Teil der Buttercreme bestreichen. Wieder aufrollen und die restliche Creme rundum verteilen. Mit einer Gabel wellenförmige Längsstriche verzieren."


Oder man probiert dieses Rezept, gefunden H I E R:

"Teigzutaten:

4 ganze Eier, Grösse L
100 g Puderzucker
100 g Mehl
2 El Rum
1 Päckchen Vanillezucker, echter

Buttercreme-Zutaten:

250 g Butter (kein Butterreinfett, kein Butterschmalz, keine Margarine !!!)
100 ml Vollmilch
2 ganze Eier, Grösse L
190 g Zucker
3 Päckchen Vanillezucker, echter
Wer will: etwas Instant-Kaffepulver

Zubereitung:

Eier mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker auf höchster Stufe schaumig schlagen. Gesiebtes Mehl und den Rum vorsichtig mit dem Schneebesen unterheben.

Backofen auf 160-170 °C (Heissluft) vorheizen. Den Teig auf ein mit Teflon-Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech geben und ca 12-15 Minuten backen. Der Teig darf nicht zu trocken werden, sonst bricht er beim Aufrollen - deshalb nach 10 Minuten nachsehen - wenn man die Hand darauf legt, sollte er sich wie Watte anfühlen.

Teig aus der Form lösen und mit Hilfe einens mit Zucker bestreuten Küchentuchs zur Rolle formen. Der Teig muss komplett auskühlen.

Währenddessen die Milch mit dem Zucker, (Instantkaffeepulver) und dem Vanillezucker aufkochen. Eier verquirlen. Heisse Milch esslöffelweise hinzugeben - aufpassen dass die Eier nicht gerinnen! KURZ aufkochen, danach Topf zum raschen Abkühlen in eiskaltes Wasser setzen. Weiche Butter (Heizung) gut verrühren. Abgekühlte Butter mit dem Mixer vorsichtig unter die Butter rühren.
2/3 Buttercreme auf den Biskuitrolle streichen und mit Hilfe des Tuchs wieder zusammenrollen. Endstückchen schräg abschneiden und als Äste auf den Baumstamm setzen. Restliche Buttercreme aussen aufstreichen. Eine Gabel in flüssige Kuvertüre tunken und die Bûche damit verzieren."


Tja, ich wünsche gutes Gelingen und ungetrübten Genuss!

*heinka*
 

Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Heinka,
Nanu, das ruft bei mir persönliche Erinnerungen wach! So an Privatbäcker Malingriaux in Frankfurt (Oder).
Es ist aber nicht gerade förderlich für meine Vollschlankheit (Lach)
Bismarck Eiche gibt es hier auch unter andere Namen(„Buche“ sprich: „Büsch“) aber wird nur aufgetischt am Weihnachten – Neujahr und große Familienfeste.
Sehr herzliche Frühlingsgrüße aus Flandern,
Nadja

Helga Kallisch hat gesagt…

Hallo, liebe Nadja!

Vielen DANK für Deine Zuschrift!

Ja, den Namen "BUCHE" für dieses schmackhafte - wenn auch kalorienreiche - Gebäck, kenne ich auch! Dass es bei EUCH ein Fest- und Feiertagsgebäck ist, das ist voll in Ordnung! Dann ist und bleibt es auf jeden Fall etwas ganz Besonderes!

Liebe Grüße an Dich und alle Deine lieben Blog-Freundinnen und -Freunde aus der ganzen Welt, heinka

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Heinka,
Herzlichen Dank für Deine schicke Zuschriften!
Frage: Kannst Du Dich entsinnen an der DDR-Rundfunksendung „Alte Liebe rostest nicht“ mit Herr Hansel ? Ich habe normalerweise noch die Langspielschallplatte.
Sehr liebe Grüße aus Flandern,
Nadja