BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Donnerstag, 9. Februar 2012

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Heute hier wieder mal ein sehr weises Sprichwort:

"Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!"

Auch dieses Sprichwort ist mit Sicherheit allen bekannt. Auch dieses Sprichwort beinhaltet unübersehbar viel Lebenserfahrung und -weisheit! Es stimmt einfach, was hier gesagt und ausgedrückt werden soll!

Es trifft zu - sowohl für den ganz privaten Lebensbereich als auch für den geschäftlichen Teil des Lebens!

Es ist überaus bitter, wenn man einem Menschen sein VERTRAUEN geschenkt hat und dann aus irgendeinem Grunde eine Enttäuschung erleben muss:
Wenn man also erkennen muss:
  • dass man sich geirrt hat; dass der andere vieles doch nicht so sieht, wie man selbst; dass er vieles nicht so versteht und wertet, wie man selbst.
  • dass dieses VERTRAUEN auf "der anderen Seite" gar nicht gegeben ist bzw. war.
  • dass die eigenen Erwartungen falsch oder viel zu hoch gesteckt waren. 
  • dass der ANDERE nicht DAS und nicht so ist, wie man ihn selbst lange Zeit eingeschätzt, gesehen hat bzw. ihn sehen wollte. 
  • dass man sich selbst etwas vorgemacht hat.
  • dass es die so sehr herbeigesehnte Seelenverwandtschaft und Seelenübereinstimmung gar nicht gibt.
Wenn so etwas passiert, dann hat man schon damit zu kämpfen. Es kommt für gewöhnlich einer persönlichen Niederlage gleich. Aber, man muss sich aus diesem Tal wieder herausarbeiten und "aufrappeln"!
--> Das ist ganz wichtig; es ist für´s Weiter- und Überleben unbedingt notwendig!

Dabei muss es sich nicht mal um einen Liebesbeziehung gehandelt haben! Nein, es können auch rein  freundschaftliche Bindungen gewesen sein, die dadurch in die Brüche gehen. DAS schmerzt nämlich genauso... und hinterlässt - neben großer Enttäuschung - tiefe seelische Wunden. 

Allerdings ist das hier Beschriebene wohl noch schlimmer, wohl noch "einschneidender", wohl noch schwerer "wegzustecken" und zu verarbeiten, wenn einem DAS im Geschäftsleben passiert!
Wenn man also erkennen muss: 
  • dass man auf einen geschäftlichen Partner, auf einen Mitarbeiter all seine Hoffnungen, Wünsche, Träume, Erwartungen, Pläne gesetzt hat/hatte und DAS falsch gewesen ist. 
  • dass man einem geschäftlichen Partner, einem Mitarbeiter voll vertraut hat und DAS falsch war.
  • dass man einem geschäftlichen Partner, einem Mitarbeiter die gesamte Strategie und Taktik geschäftlicher Vorgänge und Pläne umfassend anvertraut hat/hatte und DAS falsch war.
  • dass man gegenüber einem geschäftlichen Partner, einem Mitarbeiter keine Geheimnisse hatte und ihm all die laufenden geschäftlichen Geldvorgänge offenbart hat/hatte und DAS falsch war.
  • dass man lediglich von einem Menschen schäbigst ausgenutzt und hintergangen worden ist.
Wenn einem DAS passiert, dass man von geschäftlichen Partnern oder Mitarbeitern ge- bzw. enttäuscht worden ist, dann ist DAS über alle Maßen deprimierend und geradezu niederschmetternd und ES trifft einen "hammerhart"!
--> Und dann, dann gibt es zwangsläufig nur den einen Weg - sich von diesem Menschen endgültig, also für immer und ewig, zu trennen. Es führt kein Weg daran vorbei!
--> Auch, wenn DAS schmerzhaft ist, wehtut und einen deutlichen Tief- und Rückschlag bedeutet!

Wenn man herbe Enttäuschungen im Leben erlebt/erlebt hat, dann darf man sich nicht in zerstörerischen Selbstzweifeln und in nicht enden wollenden Grübeleien aufreiben und "zerfleischen"!
--> Nein, man muss dieses negative Ereignis "abhaken" und seinen eigenen Lebensweg aufrecht weitergehen; und zwar ohne die entsprechende Person bzw. Personen! Und man sollte und muss aus seinem Fehler etwas lernen!
--> Man darf in seinem Leben "hinfallen", aber man soll und muss danach (ganz schnell) (!) wieder aufstehen!
--> Und, man sollte und darf sein eigenes VERTRAUEN nicht zu schnell anderen schenken und sollte niemandem "blind" vertrauen. Man muss Menschen, denen man vertraut bzw. vertrauen möchte, immer sehr sorgsam auswählen; man sollte und muss sie lange vorher "prüfen".
--> Es sind und werden nicht viele sein, höchstens eine Hand voll, die letztendlich in diesen Kreis aufgenommen werden können!

*heinka*

Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Heinka
„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“. Wie wahr und richtig! Ich hörte dieser Spruch, vor vielen Jahre, das erste Mal von ein Genosse unseres MfS.
Mit dieser Beitrag wirst Du bei mir wieder mal als „Bester Blog der Woche“
Ganz liebe Grüße aus dem winterlichen Flandern,
Nadja

Helga Kallisch hat gesagt…

Hallo Nadja,

vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!

Ja, dieses Sprichwort - es ist bestimmt so alt wie die Menschheit alt ist! Und ich fürchte, es wird noch viele, viele, viele Jahre seine Gültigkeit und Tiefsinnigkeit behalten!

LG, heinka