BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Sonntag, 18. September 2011

Balkon- und Hausfassaden-Sanierung

Lange schon angekündigt, wird sie tatsächlich noch in diesem Jahr Realität! Es geht um die Sanierung, Renovierung, Restaurierung der Balkons und Fassade des über 30 Jahre alten Hauses, in dem ich wohne.

Mit einiger zeitlicher Verzögerung hat man nunmehr damit begonnen, das Haus einzurüsten. Für die geplante Sanierung muss das Gebäude vollkommen eingerüstet und zudem verhängt werden.
Die Türen zu den Balkons werden gesichert; die Balkons selbst sind für ein paar Wochen nicht betret- und nutzbar.

Schätzungsweise wird es ca. 1/4 Jahr dauern, bis alle notwendigen Arbeiten dieser bevorstehenden Rekonstruktion erledigt und abgeschlossen sein werden.
Danach aber, so denke ich, können wir aufatmen: Denn dann sollten wir für die nächsten Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte, "Ruhe" haben. Dann werden nämlich alle dringendst notwendigen Sanierungsarbeiten - sowohl innen als auch außen - realisiert worden sein. Und darauf und darüber freue ich mich!

Ich füge nachfolgend noch ein paar Fotos hinzu, wie unser Haus bald aussehen wird.

Update am 19.09.2011:
Man ist schon mächtig am "werkeln"! Bald haben wir in alle Richtungen einen "Milchglas-Blick", wenn wir aus dem Fenster schauen!
Unsere zwei Balkons können wir in den kommenden Wochen nicht (be)nutzen: Die Balkontüren lassen sich ab sofort nicht mehr öffnen.

Ich hoffe es sehr, dass in den folgenden Wochen weder Dauerregen einsetzen wird, noch die Temperaturen unter + 10 °C bzw. + 5 °C sinken werden! Denn dann, dann sind einige Arbeiten gefährdet und der anvisierte Termin - Mitte November 2011 - könnte nicht gehalten werden! DAS wäre fatal! Wir haben bereits im vergangenen Jahr über viele Wochen und über den Winter hinweg eine komplette Hauseinrüstung "ertragen müssen". Eine Wiederholung, die möchte ich nicht!

Ich bin sehr gespannt, wie alles laufen wird und was am Ende dabei herauskommen wird!? Ich freue mich jedenfalls wie ein Kind, dass es nun endlich losgeht! Denn diese Rekonstruktionsmaßnahme ist mittlerweile mehr als überfällig.

Das alles erinnert mich übrigens so ein bisschen an das verhüllte Reichstagsgebäude in Berlin im Jahr 1995. Damals machte das Künstlerehepaar Christo und Jeanne-Claude mit diesem Kunstprojekt weltweit auf sich aufmerksam.
Und ich weiß es noch sehr genau, wie viele, viele Besucher dieses außergewöhnliche Kunstwerk nach Berlin "gezogen" hat; wie viele, viele Touristen aus der ganzen Welt sich diese Attraktion nicht entgehen ließen.

*heinka*






Update am 21.09.2011:
Nachfolgend noch ein paar Fotos, die zeigen, was ich derzeit sehe, schaue ich aus meinen Fenstern:










1 Kommentar:

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Heinka,

Diese – notwendige – Renovierungen und Sanierungen sieht man auch überall in der Stadt Antwerpen. Eine teuere Angelegenheit.
Gut dabei ist diese Verhängung, auch für die Bauarbeiter.

Herzliche Grüße von Nadja und Enissa