BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Freitag, 14. Januar 2011

Unsterbliche Lieder/Songs

Da es im Vorgänger-Beitrag um menschliche "BEZIEHUNGEN" geht, also um 2-er-Beziehungen, so passt doch der folgende wunderschöne Song auf jeden Fall auch noch dazu!

--> Es geht um den Titel: "Niemand liebt Dich so wie ich!", dargeboten von dem großartigen Schauspieler und Sänger, Manfred Krug.
(Leider gibt´s bei YouTube derzeit keine bessere Aufnahme von ihm. Ich bedaure das sehr.)

Wer möchte, hier ist: Niemand liebt Dich so wie ich mit Manfred Krug.

Aber auch diese Version ist hörenswert: Niemand liebt Dich so wie ich!

Da aller guten Dinge 3 sind, hier ist noch eine nette Song-Fassung: Niemand liebt Dich so wie ich! 

Viel Freude beim Zuhören!

*heinka*

Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Hallo liebe Heinka,
Vielen Dank für alle Deine nette Zuschriften. Eine echte Bereicherung für meinem Blog, es macht Freude!
Ich sah auch in dein anderer Blog Dein Lob auf Wikipedia. Da bin ich viel reservierter. Die Einträge sind von verschiedene Seiten so manipuliert, entstellt... jeder Hunz und Kunz kann Beiträge „verbessern“ oder „verschlechtern“.
Ich konsultiere es freilich auch, aber, wie mit den Pilzen, mit Vorsicht und eine gesunde Dosis Mißtrauen.
Ja, und Manfred Krug! Da rufst Du viele Erinnerungen hervor. Schade daß er damals „abgehauen“ ist…
Ich höre es mich späte in Ruhe an, und probiere Dir daraufhin etwas Vernünftiges zu schreiben.
Ganz liebe Grüße,
Deine Nadja

heinka hat gesagt…

Hallo Nadja,

vielen Dank für Deinen Kommentar.

Hinsichtlich Wikipedia hast Du sicherlich insofern Recht, dass man betreffs mancher Ausführungen eine "gesunde Portion" Reserviertheit bzw. Misstrauen mitbringen sollte. Ich denke aber, dass die Mehrzahl der Wikipedia-Beiträge korrekt und verantwortungsvoll verfasst worden ist.

Manfred Krug, ja das war ein sehr Bekannter zu DDR-Zeiten. Mittlerweile ist es ja um ihn ruhiger geworden.

Viele Grüße, Helga

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Heinka,
Ich mußte mein Gedächtnis mal auffrischen mit ‚Wikipedia‘ (Lach). Irgendwie in Erinnerung geblieben ist Manfred KRUG mir als vielseitiger gut aussehender Künstler, als Jazz-Interpreten, in der Fernsehserie ‚Liebling Kreuzberg‘…
Das Buch „Spur der Steine“ von Erich Neutsch war im Bücherschrank meines Vaters. Neutsch und Kompanie habe ich nie gemocht, habe kein einziges Buch von ihm mit hierher genommen. Die Schriftsteller wurden bei uns vom Staat, also von uns, bezahlt um gute Bücher zu schreiben, aber die Jüngeren produzierten stattdessen, stes unter dem Vorzeichen des „sozialistischen Realismus“, oder langweilige formalistische Werke oder naturalistischer Schund. Und in der Filmwelt war es noch viel schlimmer. Was war denn anders zu erwarten, der Revisionismus war ja vorherrschend! Aber es ist leicht um hinterher klug zu sein…
Nun erfahre ich daß Manfred Krug nach seine Ausreise, ein DDR-feindliches Buch mit dem Titel „Abgehauen“ schrieb, daß auch verfilmt wurde. So sind viele umgefallen, von der BRD geködert worden. Im Falle von Manfred Krug auch verursacht durch dieser eingebildeter fieser Psychopath Wolf Biermann, der „ausgebürgert“ wurde. Gerade um dieser Zeit hatte mein damaliger Mann seinen Antrag gestellt um mich heiraten zu dürfen und wegen mir bei uns seinen Wohnsitz nehmen zu können. Wartezeit: fast zwei Jahre. Ich war geehrt und zufrieden als es Ende 1977 soweit war. Aber darüber möchte ich nicht viel Einzelheiten veröffentlichen. Nur soviel als „Vorwegnahme“ von was ich bei Gelegenheit bei mir schreiben werde: Wenn ich ihm soviel wert war daß er zu mir kam, war er mich soviel wert daß ich, wenn die Zeit dazu reif war, zu ihm mitginge!
Ganz liebe Grüße,
Deine Nadja

heinka hat gesagt…

Hallo Nadja,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar.

Auch aus diesen wenigen Sätzen kann man es erkennen: Die DDR-Geschichte ist interessant! Die deutsche Geschichte überhaupt...

Gut finde ich´s ja, dass Dir "WIKIPEDIA" helfen konnte...

LG, heinka