BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Samstag, 6. November 2010

Fürst Pückler

Er gehört zu den schillernsten Persönlichkeiten der Geschichte!  
---> Am 30.10.2010 jährte sich sein 225. Geburtstag!
Er ist eine überaus interessante Persönlichkeit! Er hat der Menschheit Wertvolles hinterlassen!
Es geht hier um Fürst Pückler bzw. ganz präzise um Fürst Hermann Ludwig Heinrich von Pückler-Muskau!

Fürst Hermann Ludwig Heinrich von Pückler-Muskau erblickte am 30. Oktober 1785 auf Schloss Muskau das Licht dieser Welt. Besitzungen um die Ortschaften Muskau und Cottbus herum wurden ihm vererbt, wodurch er zu einem der größten Grundbesitzer in der Lausitz seiner Zeit geworden ist. Der Adelsmann, Fürst Pückler, ging als außergewöhnlich begabter Landschaftsarchitekt (Gartenkünstler) (!), als Schriftsteller, als Weltreisender, als im Militärdienst Tätiger, aber auch als unglaublicher Lebemann (!) (Casanova, Playboy) (!?) in die Geschichte ein. Er erreichte ein sehr beachtliches Alter.

Ab dem Jahr 1845 begann Fürst Pückler südlich der Stadt Cottbus einen Landschaftspark nach englischem Vorbild anzulegen, der allerdings erst von seinem Nachfolger endgültig vollendet worden ist. Es entstand ein Gartenkunstwerk, der so genannte Branitzer - oder Fürst-Pückler-Park, das/der noch heute internationale Bedeutung besitzt.
Inmitten dieser Parkanlage steht ein um das Jahr 1770 erbautes Schloss. Dieses Schloss ist von Blumenbeeten, Plastiken und Ziergehölzen umgeben. Hier wurde auch Exotisches gepflanzt.
Im eigentlichen Park hingegen gibt es ausschließlich und nur einheimische Pflanzen; Nadel- und Laubbäume, Sträucher, Blumen und Gräser.

Die wundervolle Parkanlage befindet sich in der Nähe der Spree. Diesen Umstand nutzte Fürst Pückler gekonnt und geschickt dafür aus, um den Park mit Teichen und Wasserläufen sehr wirkungsvoll zu unterbrechen, zu bereichern, zu ergänzen, zu verschönern. Er verstand es wie kein Zweiter, mit Herz, Verstand, Wissen und Können, mit Leidenschaft, mit Hingabe, mit Künstlerhirn und Künstlerhand, die Landschaft zu gestalten, die Landschaft regelrecht zu modellieren.
Einen unvergleichlich schönen, reizvollen, zauberhaften Höhepunkt dieses Landschaftsparks bilden eine Land- und eine Seepyramide. Diese Pyramiden sind wohl eine Widerspiegelung seiner zahlreichen, damals sicher noch beschwerlichen Weltreisen, die den Fürsten unter anderem auch nach Ägypten führten.

In dieser Seepyramide wurde Hermann Fürst Pückler 1871 beigesetzt. 1884 wurde seine bereits 1854 verstorbene Gattin Lucie dorthin umgebettet. Dieser einmalige, einzigartige, bewundernswerte und wundervolle Landschaftspark ist wohl zweifelsfrei seine wertvollste Hinterlassenschaft.
Einen ähnlich faszinierenden, reizvollen Landschaftspark, den schuf Fürst Pückler auch noch in Bad Muskau.

Der einzigartige Landschaftspark in Cottbus, der Branitzer Park, ist weltweit bekannt und bis zum heutigen Tage eine der wertvollsten Sehenswürdigkeiten dieser meiner Heimatstadt.
Er ist ein kulturhistorisches Juwel, er ist eine Attraktion! Geht man durch diesen Park, dann ziehen ständig wechselnde, bezaubernde, romantische, malerische, kunstvolle Gartenbilder an einem vorbei. Alles fügt sich harmonisch an- und ineinander! Alles bildet ein unzertrennliches Ganzes. Dass hier so einiges bzw. alles künstlich angelegt worden ist, das erkennt der Besucher nicht.
Der magische Zauber dieses Parkes zieht jeden, einfach jeden, der hierher kommt, in seinen Bann. Ein Besuch im Branitzer Park, der lohnt sich immer, einfach immer, also zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter.

Jedes Jahr wird dieser Park zu jeder Jahreszeit von sehr vielen Cottbusern, von Zugereisten, Gästen und Touristen aufgesucht. Er ist ein idealer Ort der Entspannung, der Sinnlichkeit, der Ruhe, des Nachdenkens, der Muse, friedlicher Geborgenheit, des Wohlfühlens, der Harmonie, des Spazierengehens, des Träumens, wohltuender Idylle, des Kraftschöpfens und "Auftankens". Man lässt sich hier sehr gerne von der allumgebenden Natur einhüllen, verzaubern und betören.

Es ist aber auch zu einer bemerkenswerten Tradition geworden, dass der Branitzer Park in Cottbus für kulturelle Veranstaltungen genutzt wird. Das sind dann jeweils kulturelle Höhepunkte, Highlights im Cottbuser Alltagsleben. Keiner möchte diese Besonderheiten mehr missen!

Quelle: suite101.de
Siehe auch: Das Leben des Fürsten Pückler 
Siehe auch: Das Leben des Fürsten Hermann von Pückler-Muskau 

Nachfolgend ein paar Stimmungsbilder aus dem Branitzer Park in Cottbus, die ich vor ein paar Wochen aufgenommen habe.



 





Nachfolgend kommen noch ein paar Aufnahmen aus dem Branitzer Park, ganz aktuell von heute, dem 06.11.2010. Es war stark herbstlich; es war relativ heftiger Regen.





















 










 





Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Freundin Heinka,
Großen Dank für diese schöne selbstgemachte Heimatbilder. Bist damit bei mir ausgezeichnet als „Bild der Woche“.
Ganz liebe Grüße,
Deine Nadja

heinka hat gesagt…

Liebe Nadja,

vielen Dank für Deinen Kommentar!

Ich freue mich sehr über Deine anerkennende Auszeichnung!

Viele Grüße und noch ein sehr schönes "Rest"-Wochenende, heinka