BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Montag, 14. Dezember 2009

(Vor)Weihnachtsüberraschung

Ich hab´s wieder mal getan! Ich habe mich wieder mal in das wahre und wahrhaftige Einkaufsleben hineingestürzt!

Es ging/geht um zwei Weihnachtsgeschenke!
Es geht um jeweils ein Geschenk für unsere beiden Enkelkinder!

Und zwar soll/sollte es nicht irgendetwas sein, nein, es sollte ein nicht allzu kleiner, geräumiger, praktischer, robuster, leichter, formschöner und farbenfroher KINDERKOFFER sein. Es galt also jeweils einen Koffer für ein kleines Mädchen und einen Koffer für einen etwas schon größeren Jungen zu besorgen.

Das kann ja wohl sooo schwer nicht sein, so dachte ich beim Hören und Wahrnehmen dieses konkreten Wunsches, solch ein (genauer natürlich: zwei!) Kinderköfferchen zu kaufen! Ja, das dachte ich! Ich dachte es sehr lange Zeit, dass DAS überhaupt kein Problem und eine meiner leichtesten Übungen sein wird/würde! Ich war auch irgendwie froh und erleichtert und bester Stimmung und Laune, dass ich einen solch "unkomplizierten" Wunsch versuchen sollte zu erfüllen.

Da kann ja nichts schief gehen; das ist ja total easy in der so genannten "FREIEN MARKTWIRTSCHAFT", in der es sooo viel (zu kaufen) gibt; so zumindest dachte ich!

Tja, und dann ging es los: Ich ging von einem Geschäft zum nächsten; lief treppauf, treppab. Ich suchte Kaufhäuser auf und natürlich auch den Weihnachtsmarkt, der ja gerade ganz aktuell und "der große Renner" ist. Ich überlegte immer wieder, wo es denn so etwas geben könnte und musste immer wieder feststellen, dort, wo ich es glaubte und stark vermutete, da bekam ich das Gewünschte nicht.

Dann fiel es mir noch ein, dass ja vor nicht allzu langer Zeit eine sehr große Einkaufspassage in der Innenstadt ihre Tore geöffnet hatte. Da könnte es ja ggf. so etwas (EXOTISCHES!?) möglicherweise auch geben!? Also steuerte ich, genauer gesagt mein Mann und ich taten das, wir steuerten also diese große Passage auch noch an. Für unsere lieben und wundervollen Enkel ist uns doch einfach überhaupt nichts zu viel!!

Und was gab´s unter anderem in diesem Einkaufsparadies!? Es gab einen Taschenladen!! Na bitte!
Wir hatten Hoffnung und schöpften neue Zuversicht, dass man dort vielleicht das Gesuchte haben könnte!? Etwas genervt betraten wir erwartungsvoll den besagten Laden.
Und tatsächlich, da stand doch unter vielen anderen Beuteln, Koffern, Reisesets, Trolleys, Rucksäcken, Taschen und und und auch ein Kinderkoffer! Wir glaubten ja unseren Augen nicht! Freudig, erleichtert und dankbar nahmen wir das gute Stück in die Hand und erkundigten uns gleich, da wir einfach keinen zweiten entdecken konnten, ob es denn zufälligerweise nicht auch noch einen zweiten Kinderkoffer geben würde! Eine freundliche Verkäuferin erklärte uns geduldig, dass dieser Kinderkoffer der einzigste im Geschäft sei. Sie hätte genau diesen auch schon für ihr Enkelkind gekauft. (Also konnten wir ja nicht sooo sehr daneben liegen...!?)
Da die Verkäuferin einfach nett war, bot sie uns an, sie werde gleich mal in einer anderen Stadt nachfragen, also in einer anderen Filiale, ob man vielleicht dort noch einen zweiten Kinderkoffer in dieser uns sehr stark ansprechenden Ausführung da haben würde. Aber im Falle eines Falles könnte sie ihn natürlich nicht mehr am heutigen Tage herbeischaffen, ähm "zaubern".
Wir erklärten erleichtert und verständnisvoll, dass uns DAS überhaupt nicht stören würde. Sie rief also an, sie zeigte wirklich großen Einsatz, jedoch, leider, auch dort hatte man keinen Koffer für Kleinkinder mehr. Alles war weg und wir, wir waren sichtlich enttäuscht.

Nun erhob sich für uns also die Frage, ob wir denn wenigstens diesen EINEN mitnehmen würden und wollten. Da wir es ja nun mittlerweile wussten, dass es diese "DINGER" nicht an jeder Ecke sooo einfach gibt/gab (wie wir es eigentlich "vom goldenen Westen" erwartet hätten!), entschlossen wir uns etwas missmutig, wenigstens diesen EINEN (ja so kostbaren!) mitzunehmen. Den noch fehlenden ZWEITEN, den würden wir, besser ich, schon irgendwie auftreiben.

Tja, so war das! Ich suchte dann noch ausgiebig und längere Zeit im Internet nach einem, also den noch fehlenden zweiten Kinderkoffer.

Ich hatte Glück, fand auf eBay noch etwas Passendes und "schlug" sofort zu. Nun scheint alles bis zum großen Feste noch seinen Gang gehen zu können. Mann, oh Mann...

Jedenfalls reicht es mir wieder mal für ´ne ganze Weile, mich wegen der EINKAUFEREI ins wirkliche und wahre Leben zu stürzen.

Ich glaube, ich werde trotz Internet-Gefahren, trotz Abzocke & Betrug, trotz Phishing-Attacken und zahlreicher Spam-E-Mails, trotz der allgegenwärtigen und im Anstiege begriffenen Cyberkriminalität ALLES, aber auch ALLES, was irgendwie möglich und machbar ist, wieder bequem vom Sessel aus und in der guten Stube im World Wide Web einkaufen.

Es hat mir wieder mal so richtig und gründlich gereicht!
Und, es hat mich an eine längst schon vergangen-geglaubte Einkaufskultur und -weise erinnert! Puh...

Aber eine positive Seite hat diese ganze Angelegenheit natürlich auch, nämlich: Wir haben/hatten ein, wir haben/hatten unser ERFOLGSERLEBNIS! Das ist doch auch etwas!

LG, heinka

P. S.: Ich hoffe, Sie kommen ohne größere Anstrengungen an Ihre Weihnachtsüberraschungen!? Ich jedenfalls wünsche DAS Ihnen sehr!!

Kommentare:

HansHeinzGroen hat gesagt…

Hallo

Ich mache auch öfters (nicht nur Weihnachten) recht entäuschede Erfahrungen, was das Besorgen von "üblichen" Dingen betrifft.

Was früher einfach in der Innenstadt zu besorgen war, wird Heute von mir im Internet gekauft, nachdem ich eine Odysee von Kaufhaus zu Kaufhaus hinter mir habe.

Gruß

heinka hat gesagt…

Hallo Herr Groen,
vielen Dank für Ihren Kommentar!

Tja, so ist das eben: Die Zeiten haben sich geändert und sie ändern sich immer noch und ständig! Aber leider nicht immer zum Besseren!

LG, heinka