BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Dienstag, 24. April 2012

Baumeister

Vor fast genau einem Jahr habe ich schon mal darüber berichtet! Ich habe es im Vorjahr schon mal geschrieben - nämlich HIER - dass Elstern in einem Baum genau vor unserem Fenster ein Nest gebaut haben.
Ich muss DAS allerdings heute und hier mal richtig stellen bzw. ergänzen, dass das Elsternpaar im Vorjahr besagten Nestbau abgebrochen und ihn nicht beendet hat - aus welchen Gründen auch immer.

Aber dieses Jahr ist DAS nicht passiert: Ein Elsternpaar hat ein Nest für seinen sicherlich baldigen Nachwuchs in einem großen Baum direkt vor unserem Küchenfenster gebaut. Es war eine Freude zu beobachten, mit wieviel Fleiß, Ausdauer, aber vor allem mit wieviel Geschick diese kleinen "Baumeister" dabei vorgegangen sind.

Jeden Tag, schon früh am Morgen, konnte man diese Vögel dabei beobachten, wie sie Bauteil für Bauteil zusammengesucht und zusammen"getragen" haben.
Mit bewundernswerter Geschicklichkeit und unglaublicher Hartnäckig- und Zielstrebigkeit wurde dann Ast für Ast zu einem großen, stabilen Vogelnest zusammengefügt. Die herangeflogenen und mit dem Schnabel transportierten Äste hatten mitunter eine sehr beachtliche Länge; schätzungsweise gut einen Meter.
--> Und ich hebe es gerne nochmals hervor: Diese Vögel haben/hatten dabei jeweils nur ihren Schnabel als "Multiinstrument" zur Verfügung; also als zuverlässiges, sensibles, stabiles, geschicktes "Transport- und Arbeitsmittel".
Das war sehenswert, mit welcher Akribie und Genauigkeit sie auch solch langes, sperriges Geäst jeweils passgenau und sehr haltbar platzierten. Alle Achtung - es waren "fliegende Künstler" am Werk!

Nach einer sehr intensiven Bauzeit ist mittlerweile ein großes, geräumiges, sicher bequemes und sehr stabiles Elsternnest entstanden. Es scheint sogar "mehretagig" zu sein!
Die einzelnen Äste, Ästchen und Baumaterialien sind so miteinander verknüpft und verflochten, dass man von unserer Seite aus keinen Einblick in das Nest-Innere hat. Ein oder gar mehrere Zugänge sind von der entgegengesetzten Seite her angelegt worden, die wir jedoch nicht einsehen können.

Meine laienhafte Einschätzung: Eine bewunderns- und lobenswerte "Bauphase" geht zu Ende.
--> Der Nachwuchs kann kommen! --> Es ist alles bestens vorbereitet bzw. das "Eltern(VOGEL)paar" ist bereit!

Der geschilderte Nestbau konnte durch uns auch deswegen recht gut, lange Zeit und ausgiebig beobachtet werden, weil der Frühling 2012 sich relativ lange hinzieht/hingezogen hat. Dadurch entwickelt sich die wundervolle Natur nur sehr verhalten, allmählich, schleppend und langsam - zum Glück!
--> Denn dadurch hatten wir recht lange Zeit einen sehr guten (Ein)blick auf den "Bauplatz des Geschehens" in ca. 10 Meter Höhe über dem Erdenboden, der uns nicht durch dicht wachsende, zartgrüne Baumblätter versperrt bzw. verdeckt worden ist.

Nachfolgend füge ich ein paar Fotos vom hier geschilderten Bau eines Elsternnestes ein. Viel Spaß beim Ansehen!

*heinka*
















Update am 14.05.2012:

Inzwischen trägt der hier abgebildete Baum ein dichtes Blätter-Kleid, so dass das kunstvolle Nest der Elstern nicht mehr zu sehen ist; leider. Man schaue bei Interesse hier:






Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Heinka,
Frau Elster war also bei Dir zu Besuch ;-)
Bei mir sind es Amseln die sogar zwei Nester im Efeu hatten und Kinder.
Wir erwarten auch welche von den Meisen, die Eltern fliegen im Wandkästchen herein und heraus.
Das Wetter ist unterkühlt und naß, man kann nichts anders als heizen, oh weh die Rechnung.
Am Wochenende soll es endlich Frühlingstemperaturen geben, warten wir es ab, mit Gottes Hilfe.
Viele liebe Grüße aus Flandern,
Nadja

Helga Kallisch hat gesagt…

Hallo, liebe Nadja!

Vielen Dank für Deinen Kommentar!

Ich hatte in den letzten Tagen bzw. Wochen immer wieder Probleme mit meinem Internet-Zugang bzw. mit einem meiner Notebooks.
DAS hat mir viel Zeit, Kraft und auch "Moneten" gekostet! ;)

Aber nun scheint alles wieder zu funktionieren - dank der Hilfe eines guten Freundes! Ab sofort werde und kann ich mich wieder intensiver meiner "Bloggerei" widmen! Ich freu´ mich drauf!

Ja, das Elstern-Nest ist schon lange fertig!
Es gibt möglicherweise auch schon Junge!? DAS kann ich allerdings selbst nicht mehr beobachten, weil der beschriebene Baum inzwischen sooo viele Blätter hat, dass das eigentliche Netz gut und sicher verdeckt wird und ist! Ich kann´s gar nicht mehr sehen, geschweige denn beobachten, was sehr schade ist.

Ganz liebe Grüße nach Flandern, heinka

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Helga,
Hoffentlich hast Du das bloggen nicht aufgegeben!
Ganz liebe Grüße aus meine flämische Sommerfrische,
Deine Nadja

Helga Kallisch hat gesagt…

Hallo, liebe Nadja!

Ich habe gerade erst Deinen Kommentar hier gelesen und veröffentlicht! Lieben DANK dafür!

Und --> NEIN, ich habe das Bloggen noch nicht aufgegeben! Mir reicht nur einfach die Zeit "hinten und vorne" nicht!

Ich habe viele "Baustellen" im Internet; seit kurzem ja auch noch die sozialen Netzwerke "Facebook" und "Google+", wo/in denen ich mich aufhalte und unterschiedliche Seiten betreibe. Das alles braucht leider sehr viel Zeit. Und dadurch sind einige meiner Blogs in der letzten Zeit etwas zu kurz gekommen.

Ich bleibe aber dran; will das alles auch weiterhin pflegen und betreiben!

LG nach Flandern, heinka