BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Sonntag, 20. März 2011

Super-Mond

Es ist das WochenEnde des Super-Mondes! An diesem WochenEnde scheint nämlich der Mond besonders hell und er erscheint uns besonders groß zu sein!
Die Erklärung dafür gibt es hier: astronews.com/news

Ich habe und konnte dieses seltene Spektakel gestern Abend bzw. heute Nacht beobachten: Es stimmt! Es gab einen herrlichen Mondschein, der glücklicherweise bei uns nicht durch Wolken verdeckt war. Der liebe, alte und uns sooo sehr vertraute MOND schien besonders groß zu sein und er erstrahlte ganz besonders hell am dunklen Firmament. Es war ein beeindruckendes Bild!

Das Folgende hat man in Berlin sehr eindrucksvoll und für die Ewigkeit fotografiert und im Bilde festgehalten! Hier sind die einmalig schönen und gelungenen Foto-Aufnahmen dazu: Super-Mond.

Ich selbst habe es auch probiert, dieses Schauspiel zu fotografieren. Allerdings sind meine Fotos nichts geworden; ich kann sie hier nicht einfügen und zeigen.

Und als Zugabe noch ein passendes Lied zum Thema "MOND", nämlich "Das Lied an den Mond"! Es singt die bezaubernde Anna Netrebko. Man schaue hier: Lied an den Mond.

Ganz aktuell haben wir einen sehr stark verhangenen Himmel. Ich hoffe sehr darauf, dass es gegen Abend aufklären wird und möge, denn ich möchte mir den Super-Mond heute gerne noch einmal anschauen!

*heinka*

Gut, ich füge jetzt doch noch ein paar wenige meiner Aufnahmen hinzu. Man wird erkennen, dass sie nicht sonderlich gut gelungen sind.






Update gegen 13:00 Uhr:
Auch hier kann man etwas über dieses einzigartige MOND-Spektakel nachlesen und Fotos sehen: fokussiert.com

Update gegen 16:00 Uhr:
Auch hier gibt´s zum großen "MOND-Event" noch ein paar tolle Fotos: Ich liebe Fotos.

Update gegen 22:44 Uhr:
Auch heute kann man den "Super-Mond" nochmals bestens sehen. Dieses Phänomen soll es nur ca. aller 18 Jahre mal geben. --> Es ist also tatsächlich etwas ganz Besonderes.

Update am 21.03.2011, gegen 22:30 Uhr:
Auch heute ist herrlicher Vollmond-Schein! Ich kann auch heute den Mond sehr gut sehen. Er ist jedoch heute auffallend kleiner und strahlt nicht mehr sooo hell wie an den beiden Tagen zuvor. DAS kann man ganz deutlich sehen.

Update am 17.04.2011, gegen 23:00 Uhr:
Heute ist ein ganz fantastischer MONDschein! Fast sooo schön und beeindruckend wie der SUPER-MOND von kürzlich...

Update am 18.04.2011, um 22:00 Uhr: 
Ich sehe ihn gerade durch´s Fenster, den lieben, guten, alten MOND! Auch heute ist er einzigartig schön: groß, in einem warmen Gelb-Orange-Farbton. --> Sieht jedenfalls ganz toll aus!


Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Heinka,
Interessant! Mein Vater und mein ehemaliger Mann waren große Liebhaber von beschreibende Astronomie. Ich selbst bin keine Spezialistin. Ich weiß nur das der Mond stets größter scheint wie näher man sich den Äquator nähert. Als Frau ist mir den Mond eher eine poetische Inspirationsquelle. In der Operette „My Fair Lady“ (basiert auf den Pygmalion von Bernard Shaw) heißt es „„Sprich nicht vom Mond, den Du mich schenkst…Tu’s doch!” Vollständige Lyrik: http://elizalilienstein.de/archives/77
Es gibt übrigens richtige Mondmappen (finde mein Exemplar leider nicht zurück, es kann sein daß ich es verschenkte) und da gibt es „Meeren und Seen“ mit den tollsten poetischen Bezeichnungen, am tollsten finde ich „Palus somni, Sumpf des Schlafs“. Die Astronomen sind scheinbar nicht allen knochentrockene Mathematiker und Erfinder von Weltalltheorien, einige waren, sind, wohl eher Phantasten (Lach).
Mir fällt bei dem allen einen Evergreen bei (aus der NS-Zeit, hat man bei uns nicht gespielt und gehört, gefällt mir trotzdem): „ Lass uns träumen am Lago Maggiore“ http://www.youtube.com/watch?v=yyux7zpkLT8
Über meine eigene Mondnachtromantikerlebnisse schrieb ich Dir schon mal…
Ganz liebe Grüße,
Deine Nadja

tom berger hat gesagt…

Wie schön - Gestern bin ich bei einer Burg vorbeigefahren und der "Supermond" war im Hintergrund . Wirklich schön anzusehen . Bin etwas traurig das ich meine Kamera nicht mit hatte :(

heinka hat gesagt…

Liebe Nadja,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar und die interessanten "Rand-"Informationen!

Ja, ja, der MOND ist mit Sicherheit eine Quelle für sehr viele poetische, lyrische und auch musikalische "Ergüsse", Einfälle und Ideen! Er strahlt einen ganz besonderen Zauber aus und das wohl schon seit vielen, vielen Jahren.

Wir werden ihn auch deshalb weiter "im Auge behalten"! Unbedingt!

Viele Grüße, heinka

heinka hat gesagt…

Hallo Tom,

danke für Deinen Kommentar!

Das ist sehr gut nachvollziehbar, dass die von Dir geschilderte Situation sehr viel Romantik ausstrahlte.
Das wäre sicher ein Foto wert gewesen; das kann ich mir gut vorstellen.
Er sah aber auch wirklich ganz besonders prächtig aus an den letzten beiden Tagen...

Viele Grüße

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Heinka,

Thema: DDR Unterhaltungskunst – „Die Zeit mit Daggi war toll“

Hier eine musikalische Anfrage aus der deutschen Heimat. Vielleicht kannst Du helfen? Falls ja, antworte dann bitte gleich durch unterstehenden Link in „Politiek en Cultuur“:

„ Hallo Nadja,
Es gab doch mal die Sendung "Unter uns" im MDR, und da waren doch Hauff-Henkler und brachten ihren treuesten Fan mit, die auch in der Runde saß. Ich glaube sie hieß Gabi. Kammst Du an die Adresse von der Gabi, vielleicht hat sie einen Fanclub von Hauff-Henkler und ich würde gerne mit einsteigen. Also würde mich freuen, wenn Du die Adresse rausbekämst. Vielen Dank und liebe Grüße, Peggy.“

http://politiekencultuur.blogspot.com/2010/03/die-zeit-mit-daggi-war-toll.html

Ganz liebe Grüße,

Deine Nadja