BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Donnerstag, 20. Januar 2011

Nachwirkungen

Gestern wurde bei Erdarbeiten in Cottbus eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden! Wahnsinn; nach sooo langer Zeit!?
Gleich für heute wurde die Entschärfung dieses Ungetüms festgelegt. Mittlerweile ist alles erfolgreich erledigt! Gott sei Dank! Alle können wieder in ihre Wohnungen zurück; Patienten wieder in ihre Krankenzimmer.

Der Bomben-Fundort ist gar nicht weit von meinem/unserem Zuhause entfernt. Glücklicherweise musste/n ich/wir aber meine/unsere Wohnung nicht verlassen.

Ich bin sehr froh, dass alle Arbeiten gut verlaufen sind. Ich bewundere die Männer - es sind ja wohl immer Männer - die diese Tätigkeiten zum Wohle aller auf sich nehmen. Die Vergangenheit hat es gezeigt, dass DAS stets ein höchst gefährliches Tun bedeutet.
Mein ganz besonderer Dank gilt diesen Helden! DANKE!

Und über die nachfolgenden Links kann man ganz aktuell etwas zum Geschehen nachlesen:
Pressemitteilungen vom Cottbuser Rathaus
Lausitzer Rundschau, 19.01.2011
Lausitzer Rundschau
Berliner Morgenpost
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Niederlausitz-aktuell

*heinka*

heinkas Anmerkung:
Wenn man es sich überlegt, dass der verteufelte Zweite Weltkrieg glücklicherweise eigentlich schon sooo lange Geschichte ist, dass aber immer wieder noch Munition aus dieser Zeit gefunden wird, dann wird es einem klar, was für ein Wahnsinn das doch alles bedeutet.
Diese "Nachwirkungen", die es heute noch und immer wieder gibt, die sollten doch eine ganz klare und eindeutige Warnung für alle Menschen sein. Und doch, doch werden immer noch und immer wieder diese entsetzlichen Kriege geführt, die nur Leid, Not, Elend, Tod, Hass, Kummer, Tränen, Schmerz mit sich bringen. Kann man DAS verstehen!?

Update gegen 22:15 Uhr am 20.01.2011:
Durch einen Kommentar wurde ich wieder an ein DDR-Lied erinnert! Nämlich: "Das ist der einfache Frieden" von Gisela Steineckert. Das ist ein wunderbares, sinnreiches Lied. Wer möchte, über diesen Link kann man sich den großartigen Text dazu anschauen: Gisela Steineckert: Der einfache Frieden.

Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Heinka,
Auch in Flandern gibt es ab und zu noch so solche gefährliche Funden, sogar vom Ersten Weltkrieg noch.
Einen Krieg endigt zwar formal mit eine Waffenstillstand (so ist in Belgien immer noch der 11.November ein offizieller Feiertag – den 8. Mai aber gar nicht) oder gar Friedensschluß, aber es gibt so viele Nachwirkungen. Wir sangen doch mal ein Lied vom „einfachen Frieden“? Mit Gisela Steineckert. Hier ist es: http://www.youtube.com/watch?v=qm_VYp85tCA Beim hören war ich zu den Tränen gerührt, ich danke Dir sehr, liebe Heinka.
Laß uns jeden Tag mindestens Nachdenkliche sein und die nötigeLehren aus der Geschichte ziehen!
Ganz liebe Grüße,
Deine Nadja

heinka hat gesagt…

Liebe Nadja,

vielen Dank für Deinen Kommentar!

Du hast Recht:
Es gab/gibt diesen wunderbaren Song mit dem Text von der großartigen Gisela Steineckert.

Das ist ein ganz tolles Lied, das ich sehr gerne gehört habe und höre.
Denn: Es bringt all diese Lebens- und Friedens-Fragen mit einfachsten Worten auf den Punkt!

Und wenn man die Geschichte der Menschheit verfolgt, dann stimmt dieses Lied sehr, sehr nachdenklich... und auch traurig.

LG, heinka