BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Sonntag, 19. Dezember 2010

Schneefall

Hier schneit es heute fast schon seit dem Morgen ununterbrochen! Es ist ein fantastischer Flockenwirbel, der sanft aber unausweichlich alles ein- oder umhüllt!

Die Natur bekommt damit ein vollkommen anderes Aussehen. Sie bekommt ein bezauberndes schneeweißes Kleid an-/übergezogen - ob sie´s will oder nicht. Es ist Pulverschnee, der heute darniederfällt.

Es wirkt dadurch alles viel heller, freundlicher, auch sauberer! Auch die damit zusammenhängende Winterluft ist etwas ganz Besonderes, so finde ich. Ich mag den Winter. Ich mag diesen Schnee. Mich stimmt er romantisch-melancholisch; leicht nachdenklich-schwermütig. Mich stimmt er in jeder Hinsicht auf das kurz bevorstehende Weihnachtsfest ein. Das finde ich superschön! Ich freue mich auf dieses Fest!
Es sieht ganz danach aus, als ob das Weihnachtsfest 2010 ein weißes Weihnachten werden würde! Das kommt sooo oft ja nicht vor... es wäre also wünschenswert...

Eines möchte hier mal noch ergänzen: Es ist tatsächlich so, dass ich all diese weihnachtlich-festlichen Schmuckelemente, dieses Funkelnde, dieses Glitzernde, dieses weithin Strahlende, dieses Leuchtende, dieses märchenhaft Verzaubernde oder mitunter auch etwas Stach(e)lige sehr, sehr mag! Es ist mir dabei völlig egal, ob DAS nun eigentlich Kitsch ist oder aber nicht! Das ist mir total "Schnuppe"! Mir gefällt´s!
Auch die vielen leicht melancholischen weihnachtlich-festlichen Gesänge, Lieder, Klänge liebe ich. Sie passen einfach in diese Jahreszeit! Sie passen perfekt zu diesem einmaligen weihnachtlichen Fest mitten im Winter.

Was ich mich immer wieder mal frage, wie eigentlich handhabt man das: Ich meine, wie genau verfährt man mit den zahlreichen Schmucksachen, die jedes Jahr zur Weihnachtszeit in den vielen öffentlichen Gebäuden, in Kaufhäusern, auf Bahnhöfen oder Weihnachtsmärkten zum Einsatz kommen!? Was geschieht damit, wenn das weihnachtliche Fest vorüber ist: Hebt man diese Dinge für´s nächste Jahr auf oder wandern sie in den Müll!?
Wie werden diese vielen Schmucksachen eigentlich hergestellt!? Auch das frage ich mich allen Ernstes: Per Hand oder gibt es dafür auch schon technische Automatik-Lösungen!? Ich denke, es gibt dafür bereits ganz tolle Technologien, mit deren Hilfe diese vielen Schmuckarten maschinell produziert werden. Aber wissen tue ich´s leider nicht.
Ja, diese Fragen, die hätte ich sehr gerne mal beantwortet.

Nun zurück zum eigentlichen Beitragsthema:
Leider hat der heftige Schneefall aber zahlreiche negative Auswirkungen. Für alle, die irgendwie unterwegs sind, die unterwegs sein müssen, kann dieser Schnee zu einem ernsthaften Hindernis, ja manchmal sogar zu einer großen Gefahr werden.
Der Schnee bringt so manchen ganz arg in Bedrängnis. Er fordert mitunter übermenschlichen Einsatz, will man seine negativen Eigenschaften und Auswirkungen eindämmen oder zurückdrängen.
Er hat also durchaus nicht nur positive Seiten! Nein, er hat die berühmten "ZWEI SEITEN", so wie sie jedes Ding, jede Sache zwangsläufig aufweisen kann.

*heinka*

Ja, und das folgende Weihnachtslied, das passt auf jeden Fall hierzu: Stille Nacht, heilige Nacht, wunderschön gesungen von Christian Anders

Update am 20.12.2010:
Ich glaube, auch das folgende Kinderlied passt zu diesem Thema sehr gut! Einfach mal reinhören: ERWIN, der dicke Schneemann.

Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Heinka,
In ein Wort: Hervorragend geschrieben! Jede seine Freude,„Schnee, Schnee, Schneewalzer in der Schnee…“ aber der Schnee und ich, das sind zwei…Gestern bin ich nicht dazu gekommen es Dir zu schreiben. Dafür wirst Du heute in „Politiek en Cultuur“ erwähnt werden.
GLG,
Nadja

heinka hat gesagt…

Liebe Nadja,

vielen Dank für Deine Worte! Ich freue mich darüber!

Ich schaue dann gleich mal bei Deinem Blog vorbei, um zu erfahren, was Du da geschrieben hast! *lol* Denn etwas neugierig bin ich durchaus...

LG, Helga

bratapfel hat gesagt…

Ich kann mich nicht beschweren, denn ich liebe den Schnee! Durch die Winterlandschaft stapfen in eiseskälte und dann nach Hause kommen und einen leckeren Tee trinken. Mmmmmhhh...

heinka hat gesagt…

Hallo bratapfel,

Du sagst/schreibst es!!

Ich sehe das auch so. Vielen Dank für Deinen Kommentar!

Viele Grüße, heinka