BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Freitag, 16. Juli 2010

Herzschlag

Ich hatte es mir schlimmer, also vor allem um einiges störender und lästiger vorgestellt! Aber es ging dann so...
Na gut, ich hatte/habe allerdings auch das Glück, dass ich damit keine schwere Arbeit erledigen musste!

Es geht darum, dass ich in diesen schönen und wahrhaftigen Sommertagen mir zum ersten Mal überhaupt solch ein Langzeit-EKG-Messgerät habe umlegen lassen müssen. Es war nicht gerade super; ich sah damit irgendwie zum Fürchten aus. Aber, ich habe es alles in allem ertragen. Sogar nachts konnte ich damit relativ gut schlafen, auch wenn beim jeweiligen Messvorgang mein Arm ganz erheblich zusammengedrückt worden ist. Es ging... Es war auszuhalten.

Aber trotzdem war ich am anderen Morgen sehr, sehr froh, als ich dieses medizinische Messgerät wieder ablegen konnte. Nun bin ich gespannt, was die konkrete Auswertung dieser vielen Messungen ergeben wird!? Ich hoffe es ja, dass alles soweit in Ordnung sein wird/möge...

Ihre heinka

Hierzu passende Domains aus meinem Portfolio:
herzklinik.at, herzkliniken.info, herzprobleme.com, herzschmerzen.org

Kommentare:

HansHeinzGroen hat gesagt…

Hallo

Solche Beschwerden wie Herzrasen scheinen weit verbreitet zu sein. Man bekommt schnell Angst es wäre etwas Schlimmes. Ich hatte so was, da war ich noch keine 40 Jahre alt. Meine Frau hatte das auch. Erzählt man das irgend wo, haben Viele die gleichen Erfahrungen. Herzrasen o.ä., Kardiologe, Aufzeichnung, ....
Allermeist ist da kein Befund der auf etwas Außergewöhnliches hinweißt. Ich wünsche alles Gute.
Gruß

heinka hat gesagt…

Hallo Herr Groen,

stimmt, ich hatte auch mit "Herzrasen" zu tun, als ich (dereinst) (!) so um die 40 Jahre alt gewesen bin! Jetzt aber war mein Blutdruck, der nicht mehr ganz im normalen Bereich lag/liegt, die Ursache für die angeordnete Langzeit-EKG-Messung.

LG, heinka, die allen lieben Blog-Leserinnen und -Lesern keine Beschwerden irgendeiner Art wünscht

heinka hat gesagt…

P. S.: Vielen Dank für die guten Wünsche, Herr Groen!