BLUMEN sind eines der vielen NATURwunder! --> Es ist wie es ist!

Samstag, 20. November 2010

(Web-)Foren

Wer sich viel im Internet bewegt, der wird es wissen!? Wer oft im Internet ist, der wird sie kennen!? Wem das World Wide Web nicht fremd ist, der wird sicherlich schon mal "draufgestoßen" sein!?

Was ich meine!? ---> Ich meine die vielen, zahlreichen Web-Foren!

Mit dem INTERNET haben sie sich herausgebildet! Mit dem Internet sind sie entstanden! Die WEB-FOREN sind mittlerweile ein ganz fester Bestandteil des Internets.

Es gibt ganz, ganz viele Web-FOREN oder einfach: FOREN!
Zu jedem Thema dieser Welt, so behaupte ich, gibt es inzwischen ein passendes FORUM im World Wide Web: Es gibt Foren für Kinder, es gibt Foren für Jugendliche, es gibt Foren für Mädchen, es gibt Foren für Jungen, es gibt Foren für Frauen, es gibt Foren für Männer, es gibt Foren für alte Menschen. Wahnsinn! Es gibt tatsächlich all´ diese Web-Foren. Dabei gibt es diese Foren zu ganz, ganz vielen verschiedenen Gebieten, unterschiedlichen Problemen und zahlreichen Bereichen.
Und, es gibt sie nicht nur in einer bestimmten Sprache; in einem bestimmten Land. Nein, es gibt sie weltweit, in vielen Ländern dieser Erde und in ganz vielen Sprachen. Das ist doch spannend und faszinierend, oder!?

Und das, das sagt Wikipedia, der wertvolle Web-Wissensspeicher, dazu: (Web-)Foren.
Web-Foren gibt es in geschlossener Form, die überwiegende Mehrzahl jedoch ist öffentlich und für jeden interessierten Internet-User zugänglich. Man meldet sich dort an, entscheidet sich für einen passenden Nickname, den man in der Regel auch bekommt, wenn er noch frei und nicht vergeben ist, erklärt sich mit den jeweils im konkreten Forum herrschenden AGBs und/oder Regeln einverstanden - und dann, dann kann es losgehen.
Foren sind eine Web-Community, wo sich Web-User mit dem gleichen Interessenkreis zum Zwecke der Information und Kommunikation zusammenfinden. Foren decken in der Regel ein bestimmtes Gebiet, ein Thema, einen Themenkreis ab, um den sich dann im Forum "alles dreht". An der Bezeichnung eines Forums ist es normalerweise erkennbar, worum, also um welches Forum es sich genau handelt.
Es gibt Foren zu den unterschiedlichsten Lebensgebieten, -problemen, -ereignisssen und -vorkommnissen. Es gibt aber auch Foren, die reinen wissenschaftlichen oder fachlichen Charakter tragen.
Wer sich dafür interessiert, welche Foren man im Internet finden kann, der sollte sich folgendes mal anschauen: www.foren.net oder auch das sich noch im Aufbau befindliche: www.foren.tel.

Ich persönlich beschäftige mich bereits ein paar Jahre lang mit dem Thema "FOREN". Auch auf meinen Blogs findet man den einen oder anderen Beitrag dazu.
Ich habe in Web-Foren schon so einiges erlebt, was ich eigentlich nicht für möglich gehalten hätte! Wenn ich es nicht selbst erlebt hätte, ich würde einem anderen wohl gar nicht glauben, dass es so etwas gibt! Ich meine also hiermit konkret die zahlreichen negativen Seiten von Web-Foren.
Ich will damit andeuten, dass es überhaupt keine Seltenheit ist, dass es in Foren zu ganz bösen, argen, virtuellen User-Auseinandersetzungen kommt. Da wird provoziert, schikaniert, gemobbt, gestichelt, "gestänkert", beleidigt und anderes mehr. Es gibt "Graben-" und Machtkämpfe. --->
Man muss schon in sehr guter Verfassung sein; man muss "gut aufgestellt" sein; man muss ein "festes Hinterland" haben; man muss mit beiden Beinen im Leben stehen; man muss einen ausgeglichenen Charakter und entsprechendes Selbstbewusstsein haben; man muss von sich selbst überzeugt sein; man muss sehr viel Humor haben, wenn man dieses alles unbeschadet überstehen will.
Leider, es ist so! Und, dass trifft nicht nur für User des weiblichen Geschlechtes zu, nein ganz und gar nicht, sondern auch für User des männlichen Geschlechtes.
In Foren da gibt es ja beispielsweise auch diese "Ignorier-Listen". Wenn ich also jemanden virtuell überhaupt nicht mag, wenn ich ihn und seine Meinungsäußerungen einfach unerträglich finde, dann kann ich diesen Jemand auf eine gesonderte "Ignorier-Liste" setzen, damit er zukünftig "meine Kreise" nicht mehr stören kann.
(heinkas Frage an dieser Stelle: Ist das nicht bescheuert!?)

Aber scheinbar ist es eben einfach so wie überall: Man kommt nicht mit jedem Menschen offline wie auch online hin. Dieser Tatsache wird offenbar mit einer "Ignorier-Liste" entsprochen.
Ich meine, ich kann DAS bestätigen: Es ist schon so! Es ist leider so, dass man tatsächlich nicht mit jedem und allen hinkommt. Man kann sich noch solch´ große Mühe geben und glauben, "man tut keinem anderen etwas", irgendwann eckt man eben doch bei dem einen oder anderen an. Diese Erfahrung habe ich mehrfach im Leben schon machen müssen. Ich habe sie offline wie auch online machen müssen!

Sei´s wie´s sei: Klar doch, Foren haben auch sehr viele positive Seiten: Man kann beispielsweise in Foren sehr vieles betreffs einer bestimmten Thematik lernen. Durch den intensiven Austausch mit vielen anderen Usern, kann man sehr vieles "mitnehmen". Das ist eindeutig so! Und hat man einmal selbst irgendein Problem, eine Frage, auch dann kann man gewiss sein, dass man in der Regel in einem Forum Hilfe erfährt.
In Foren lernt man andere Menschen kennen. Menschen, die ihr Zuhause ganz woanders haben, vielleicht sogar in einem anderen Land, die eventuell in einer anderen gesellschaftlich-kulturellen Umgebung leben. Menschen, die möglicherweise eine andere Sprache sprechen. Man kann sich mit Menschen austauschen, die ihre ganz eigenen Ansichten, Auffassungen und Erfahrungen haben. Das ist spannend, wirklich!
Und manchmal, manchmal gibt es dann auch Foren-Treffen; mitunter nennt man sie "Stammtische".
Bei diesen Treffen kann man dann den einen oder anderen Forums-User ganz persönlich und leibhaftig kennenlernen. Daraus können sich in einzelnen Fällen sogar neue und wertvolle Bekanntschaften, vielleicht sogar Freundschaften entwickeln.
Web-Foren können also auch bereichernd wirken. Sie erweitern unseren geistigen Horizont und bereichern unser Leben. Auch das ist tatsächlich möglich! --->

Und das, das ist wirklich, ohne Übertreibung, eine SuperSuperSache!

Ich kann nur empfehlen: Sollten Sie oft im WWW unterwegs sein, dann probieren Sie´s doch einfach mal aus: Suchen Sie sich ein Web-Forum, dass Ihren Interessen, Ihren Neigungen, Ihren Gepflogenheiten, Ihren Hobbys entspricht und "legen Sie los"!
Die konkreten Erfahrungen, die Sie dabei machen werden, die würden mich wirklich brennend interessieren!

*heinka*

Update am 16.12.2010: Bei Interesse kann man zu genau diesem Thema auch hier etwas nachlesen; allerdings geht es in diesem Beitrag um die negative Seite solcher Web-Angebote:
http://domainrat.info/allgemein/warum-herrscht-in-domainerforen-so-ein-reizklima#comments.  

Kommentare:

HansHeinzGroen hat gesagt…

Hallo
In Foren ist es auch nicht anders wie im sonstigen Leben. Alles kann schnell eine überraschende und ungewollte Wendung nehmen. Man gibt sich Mühe, hat das was man schreibt gründlich recherchiert und überdacht, doch die Reaktion darauf fällt manchmal negativ (oder sehr negativ) aus. Ob man nur mißverstanden wird, oder ob sich jemand anders in pöbelnder Weise ausleben will, etc. kommt vor.
Am interessantesten ist das, was man über sich selbst dabei lernt. Wenn man etwa merkt wie man auf Kritik reagiert, sich angegriffen fühlt, Recht haben will, ....
Es ist dann ein Vorteil das man immer Zeit hat, zu überlegen ob und wie man reagieren will. Als Forennutzer sollte man überlegen ob man nicht doch, nach unangenehmen Vorkommnissen, dabei bleiben soll. Hat man die entsprechende Gelassenheit entwickelt, macht es insgesammt doch Spaß dabei zu bleiben, so lange das Forum nicht all zu schlecht moderiert ist. Die Administratoren und Moderatoren sollten darauf achten das Trolle Draußen bleiben. Selbst sollte man auf ein Hin und Her bei Unstimmigkeiten verzichten. Überall im Leben gibt es Unstimmigkeiten und Unangenehmes Verhalten anderer Menschen.. Um so lockerer man ist, um so mehr Spaß macht es. Wenn man merkt das es nicht mehr ums Thema geht, sollte man sich raushalten.
(Meine Sichtweise)
Gruß

heinka hat gesagt…

Hallo Herr Groen,

vielen Dank für Ihren Kommentar!

Es ist interessant, was Sie da schreiben. Es ist erkennbar, dass auch Sie Erfahrungen in Web-Foren gesammelt haben. *lol*

Im Großen und Ganzen ist es in etwa so, wie im ganz normalen und realen Leben. Da stimme ich zu!

Ich denke jedoch, dass das Foren-Klima oftmals doch noch ein wenig schlimmer ist!
Denn: Es ist eben das Virtuelle, das relativ Anonyme, das räumliche Voneinander-Getrennt-Sein, was in Summe gesehen, gewisse Grenzen verschiebt und einige User-Reaktionen bzw. bestimmtes User-Verhalten ermöglicht oder besser: hervorbringt, wie man es nur in FOREN erlebt/erleben kann.

Aber alles in allem sind Web-Foren ein sehr lehrreiches Unterfangen, bei dem man vieles für´s und vom Leben lernen kann.

Viele Grüße, heinka